Anlagenmechaniker (m/w)

„Die Vielseitigkeit des Berufes gefällt mir am besten.“

Tom Voltz, 18 Jahre, Konstruktionsmechaniker Schiffbau, 3.Lehrjahr

Was machen Anlagenmechaniker (m/w)?

Anlagenmechaniker sind für die Herstellung, Inbetriebnahme, Wartung, zum Erkennen und beheben von Fehlern von Rohrleitungssystemen und Versorgungsanlagen zuständig. Sie werten technische Unterlagen wie Konstruktionszeichnungen oder Bauunterlagen aus und fügen diese später zu Baugruppen oder Anlagen zusammen.

Wir bilden in diesem Fachbereich aus:

Rohrsystemtechnik

Ihre 3,5-jährige Ausbildung beginnt in der Lehrwerkstatt in Kiel mit einer 9-monatigen Grundausbildung. Hier wird Ihnen beispielsweise das Bearbeiten von Metallen, verschiedene Fügeverfahren wie Biegen und Schweißen von Rohren und das Anfertigen von Rohrabwicklungen vermittelt.

Während Ihrer gesamten Ausbildungszeit arbeiten Sie mit modernen Anlagen. Sie begleiten erfahrene Ausbilder und nehmen an Seminaren und Schulungen teil. Sie helfen mit, Schiffe zu bauen und zu reparieren. 1 bis 2 Tage pro Woche besuchen Sie das Regionale Berufsbildungszentrum Technik in Kiel.

Was bringen Sie für diese Ausbildung mit?

Einen sehr guten Hauptschulabschluss mit guten mathematischen Leistungen, Interesse an technischen Abläufen, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und natürlich Teamgeist und Engagement.

Ihre Haupttätigkeiten

Als Anlagenmechaniker fertigen Sie Bauteile und montieren diese zu Baugruppen, Rohrleitungssystemen und Anlagen. Sie halten diese auch instand, erweitern sie oder bauen sie um.

What would you like to explore next?